Hörspielkammer des Schreckens 53: Dark Mysteries 20 – Das Lächeln des Clowns

„The day the clown cried“ heißt ein legendär misslungener Film von Jerry Lewis, mit dem er dermaßen unzufrieden war, dass er bis zu seinem Tod jede öffentliche Vorführung verhindert hat. Warum aber hat keiner der Beteiligten etwas gegen die Veröffentlichung dieses Hörspiels getan? Eine krude Backstory rund um eine Rache, die dermaßen kalt serviert wird, dass die Rächer damit bis zu 30 Jahre warten. Ein Racheplan, der so mies ausgearbeitet ist, dass es ein wahres Wunder ist, dass er trotzdem gelingt. Und ein Showdown, der diesen Namen nicht verdient hat. Das alles bietet dieses Hörspiel.

Horror-Clowns sind in den letzten Jahren immer populärer geworden. So weit, so gut. Das Hörspiel, das sie uns hier auftischen, ist jedoch ein einzige Enttäuschung!

Klicke auf den Zeitstempel, um direkt zu diesem Track zu springen
fett gedruckter Inhalt = Swoosh / Jingle / Rubrik / sonstiger Beitrag
fett gedruckter und unterstrichener Inhalt = nachgespielte Sequenz
(ähnlich einer Synchronisation aufgenommen, so dass alle Pausen und Betonungen zu 100 Prozent dem Original entsprechen)

ZEIT  INHALT
[00:00] Intro
[01:] Titelmusik
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] Fazit
[:] Schlussmusik
[:] Outtakes