Hörspielkammer des Schreckens 52: Horror über Little Rock

Solche Hörspiele gibt es heute gar nicht mehr! Eine ebenso aberwitzige wie abstruse Handlung wird von einem Haufen Amateursprechern getragen, die natürlich augenblicklich unter dem Gewicht zusammenbrechen. Und zu allem Überfluss sticht der einzige Profi-Sprecher auch noch negativ hervor, weil Bert Stevens seine spürbar schlechte Laune am armen Hörer auslässt. Dazu kommt Science-Fiction vom Allerblödesten und eine religiöse Botschaft, die penetranter aufgedrängt wird als der „Wachturm“ von den Zeugen Jehovas.

„Farelia?“ hat hier ein bemerkenswert ambitioniertes Hörspiel schaffen wollen – und hat es ebenso bemerkenswert vor die Wand gefahren. Und doch wird man fast nostalgisch angesichts eines Werks, das – zum Glück – keine Massenware ist und sein will und sich wirklich etwas traut. Wenn auch definitiv nichts Gutes…

Klicke auf den Zeitstempel, um direkt zu diesem Track zu springen
fett gedruckter Inhalt = Swoosh / Jingle / Rubrik / sonstiger Beitrag
fett gedruckter und unterstrichener Inhalt = nachgespielte Sequenz
(ähnlich einer Synchronisation aufgenommen, so dass alle Pausen und Betonungen zu 100 Prozent dem Original entsprechen)

ZEIT  INHALT
[00:00] Intro
[01:] Titelmusik
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] Fazit
[:] Schlussmusik
[:] Outtakes