Hörspielkammer des Schreckens 51: Die Alte und der Kommissar 2 – Der rasende Roland

Blöde, warum denn? Nach „Sherlock Holmes & John H. Watson“ und „Margaret Rutherford“ bringt Carsten Hermann die nächste Serie mit alten, zauseligen Ermittlern raus. Diesmal in Anlehnung an die Fernsehserien „Der Alte“ und „Der Kommissar“. Denkt man jedenfalls, zumal das Artwork offensichtlich ebenfalls daran angelegt ist. Aber nein, der Hörspielklump hat überhaupt nichts mit den beiden Serien zu tun. Falsche Erwartungen mit drögen ZDF-Krimis wecken – das kann auch nur der Hermann! Wir erleben dann eine grottenlangweilige Krimi-Travestie mit lediglich vier Sprechern, von denen zwei die Hauptdarsteller sind und die anderen beiden ziemlich mies.

Der rasende Roland ist eine historische Eisenbahn auf Rügen. Der rasende Hörer ist jeder, der diesen Unsinn bis zum Ende angehört hat und anschließend vor Wut schäumt!

Klicke auf den Zeitstempel, um direkt zu diesem Track zu springen
fett gedruckter Inhalt = Swoosh / Jingle / Rubrik / sonstiger Beitrag
fett gedruckter und unterstrichener Inhalt = nachgespielte Sequenz
(ähnlich einer Synchronisation aufgenommen, so dass alle Pausen und Betonungen zu 100 Prozent dem Original entsprechen)

ZEIT  INHALT
[00:00] Intro
[01:] Titelmusik
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] Fazit
[:] Schlussmusik
[:] Outtakes

×