Hörspielkammer des Schreckens 62: Ron Kelly 1 – Ein Mann verlässt die Welt

Und wieder eine Serie von Dan Shocker. Nach Charly Grauls pfiffigen, wenn auch sehr freien Hörspiel-Bearbeitungen von „Larry Brent“ und „Macabros“ hat sich diesmal ein Pfuscher an Jürgen Grasmücks Werk zu schaffen gemacht: Jürgen Grasmück selbst! Und der beweist eindrucksvoll, dass der Autor der Buchvorlage keinesfalls der beste Bearbeiter sein muss. Und, noch schlimmer: Produziert wurde die Serie von Trash-Großmeister Rudolf Leubner! Und das verspricht natürlich grauenhafte Laiensprecher, grottige Sounds und nur drei Musikstücke, die wieder und wieder runtergenudelt werden. Und, ach ja, der Inhalt ist auch furchtbar…

Diese Serie ist eine einzige Frechheit. Kaum zu glauben, dass derselbe Mann, der uns echte Klassiker geschenkt hat, auch diesen Rotz auf dem Gewissen hat. Dagegen war selbst „Burg Frankenstein“ eine großartige Mini-Serie. Herrlitsch!

Klicke auf den Zeitstempel, um direkt zu diesem Track zu springen
fett gedruckter Inhalt = Swoosh / Jingle / Rubrik / sonstiger Beitrag
fett gedruckter und unterstrichener Inhalt = nachgespielte Sequenz
(ähnlich einer Synchronisation aufgenommen, so dass alle Pausen und Betonungen zu 100 Prozent dem Original entsprechen)

ZEIT  INHALT
[00:00] Intro
[01:] Titelmusik
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] “”
[:] Fazit
[:] Schlussmusik
[:] Outtakes

×