HdS 73: Gualagon – Frankensteins Schreckensgigant

Diese Hörspielkammer findest du bei Patreon.

Das eigentlich Bemerkenswerte an diesem Hörspiel ist, dass es überhaupt erschienen ist. Die Produktion begann nämlich bereits 2007. In der Zwischenzeit waren diverse Label beteiligt, sind mehrere Sprecher gestorben, galt es zeitweise als verschollen – und der Autor lebt inzwischen offiziell als Frau. Und das fertige Hörspiel ist am Ende… ziemlich mittelmäßig. Darauf haben die Fans also 13 Jahre lang gewartet? Ernsthaft?

„Gualagon – Frankensteins Schreckensgigant“ wurde als Herzblutprojekt angekündigt, als eine Hommage an die japanischen Monsterfilme. Das Resultat klingt allerdings nicht anders als ein durchschnittlicher „Geisterschocker“. Hier ist die Entstehungsgeschichte wirklich weitaus spannender als das eigentliche Hörspiel. Und diese präsentieren wir in der Kammer in aller nötigen Ausführlichkeit…

Und hier geht es direkt zum dazugehörigen Special, der Gualagon-Chronologie.