HdS 71: Gestatten, Piefke 1 (Brennen muss Babelsberg) & 2 (Die Katze von Köpenick)

Das Berlin der 20er Jahre, kriminelle Machenschaften, dubiose Gestalten… Nein, es handelt sich um keine Vertonung von „Babylon Berlin“. Leider! Es ist sogar eine Frechheit, diese Serie in einem Atemzug mit Tom Tykwers genialer Produktion zu nennen. Denn hier bekommt man nur einen besonders farblosen Privatermittler mit blödem Namen und eine erbärmlich lahme Produktion geboten, die über weite Strecken mehr an einen unspritzigen Berlin-Reiseführer erinnert als an einen Krimi.

„Gestatten, Piefke“ gibt dem Wort „überflüssig“ eine ganz neue Bedeutung. Eine originelle Grundidee wird gänzlich unoriginell vor die Wand gefahren. Die Folgen fangen schwach an und lassen dann immer weiter nach. Und gibt es eigentlich irgendeine neue Maritim-Serie ohne Klaus-Dieter Klebsch als Teil einer blöden Bande von Verschwörern?

Klicke auf den Zeitstempel, um direkt zu diesem Track zu springen
fett gedruckter Inhalt = Swoosh / Jingle / Rubrik / sonstiger Beitrag
fett gedruckter und unterstrichener Inhalt = nachgespielte Sequenz
(ähnlich einer Synchronisation aufgenommen, so dass alle Pausen und Betonungen zu 100 Prozent dem Original entsprechen)

ZEIT  INHALT
[00:00] Intro
[00:57] Titelmusik
[01:29] Babylon Berlin von Sky und der ARD
[03:03] Darüber spricht Piefke nicht
[04:54] Das Gericht der Würmer
[22:20] Alt-Berliner Flair
[23:39] Till Hagens Geschichtsgelehrter faselt dummes Zeug I
[24:02] Wie spannend!
[24:19] Till Hagens Geschichtsgelehrter faselt dummes Zeug II
[24:42] Bok, bok, bok, bok, bok…
[24:59] Till Hagens Geschichtsgelehrter faselt dummes Zeug III
[25:17] LKA und LKH
[25:58] House of Cards (im Style von Gestatten, Piefke)
[26:42] Eine Anmerkung für alle, die kein Englisch können
[27:27] Schnüffler-Hörspiel-Archetyp
[28:56] Die Halde
[29:28] Wir müssen den Berliner Bären im Raum ansprechen
[30:02] Berliner Mundart zum Davonlaufen
[30:27] Dialeckmicher und Dialektsdienstverweigerer
[31:34] Der qualitativtiefste Punkt des Hörspiels
[34:26] Piefke will die Katze von Köpenick auf frischer Tat ertappen
[36:20] Schupo Wilcke und seine tolle Sprecherbesetzung
[37:40] Der maue Plot wird immer schmörfiger
[39:44] Fazit
[41:05] Schlussmusik
[41:54] Outtakes