Welcome to Our Website

HdS 74: Detective Constable Watson 2 – Das Stift des Grauens

Während sich Daniel Call in Folge 1 partout nicht entscheiden konnte, ob er nun ein Comedy-Hörspiel oder einen Krimi schreiben wollte, hat er sich inzwischen auf eine der beiden Varianten festgelegt. Diesmal hat er jeden Story-Anspruch fahren lassen und sich komplett dem billigen Klamauk verschrieben. Holmes und Watson tapern durch eine Aneinanderreihung möglichst grotesker und leider schlecht geschriebener Szenen. Die Sprecher nerven, die Dialoge sind zum Vergessen… und die Witze erst recht.

„Das Stift des Grauens“ ist ein Hörspiel für Hartgesottene. Alle anderen werden ziemlich schnell ziemlich schlechte Laune bekommen und pausenlos den Kopf schütteln. Vielleicht würde es als Theaterstück besser funktionieren – als Hörspiel ist es nur eine weitere der vielen Murksproduktionen aus dem Hause Hermann Media.

Klicke auf den Zeitstempel, um direkt zu diesem Track zu springen
fett gedruckter Inhalt = Swoosh / Jingle / Rubrik / sonstiger Beitrag
fett gedruckter und unterstrichener Inhalt = Ausschnitt aus dem Hörspiel

ZEIT  INHALT

[00:00] Intro
[01:06] Titelmusik
[01:38] Das einzig Gute vorab
[02:04] Die Berliner Sperrmüllabfuhr kackt Daniel Call an
[03:07] Call durchwühlte die Mülltonnen von Rainer Brandt und Dieter Hallervorden
[04:07] Christiane Leuchtmann ist kein einziges Mal zu hören
[05:11] Worum geht es überhaupt? (Lach-GAU)
[07:45] Der Etepetete-Hörer hat etwas anzumerken
[08:09] Dümmlich und unerträglich
[09:44] Das Gericht der Würmer
[35:54] Statistik
[37:56] Ausschnitt “Mehr von Ihrer Sorte”
[38:33] Ein Timing, dass es die Sau graust
[39:03] Ausschnitt “Mehr von Ihrer Sorte” aus der Sicht von Schwester Agathe
[39:40] Man könnte vieles sagen, aber es ist im Grunde müßig
[41:02] Anmerkungen die Umsetzung betreffend
[41:18] Ausschnitt “Hochprozentig wie Bier oder Whiskey?”
[41:32] Bis zum Erbrechen ausgereizt
[42:44] Fazit
[43:59] Schlussmusik
[44:46] Outtakes

×